Gemeindemitglieder: 1519

 

Mitten im »Steigerwalddekanat« liegt die ehemalige Kreisstadt Scheinfeld mit ca. 4.700 Bürgerinnen und Bürgern. Zur Kirchengemeinde Schnodsenbach-Scheinfeld gehören zwei Kirchen, zwei Gemeindehäuser und der Schnodsenbacher Friedhof. Im Zentrum des Gemeindelebens steht der Gottesdienst, am ersten Sonntag im Monat als Sakramentsgottesdienst.

 

Schnodsenbach ist seit der Reformation evangelisch, Scheinfeld war durch die Gegenreformation katholisch geprägt. Nach dem 2. Weltkrieg kamen Flüchtlinge, Heimatvertriebene und Spätaussiedler, so dass sich die Stadt Scheinfeld heute zur Hälfte aus evangelischen und katholischen Christen zusammensetzt. Sie finden bei uns ein ausgezeichnetes ökumenisches Miteinander. Dazu zählt ein ökumenischer Kirchenchor und die Passionsspielgemeinschaft.

 

Das geistliche Leben wird mit geprägt durch die Arbeit des Bruderkreises Burgambach und das Franziskanerkloster Schwarzenberg. Der Diakonieverein Scheinfeld und Umgebung verantwortet eine Sozialstation und eine Senioren-Wohnanlage. Die Mathilde Zimmer Stiftung unterhält im Schloß Schwarzenberg eine Realschule und eine Fachoberschule mit angeschlossenem Internat.

Bilder aus der Pfarrei

Kirche in Scheinfeld
Kirche in Scheinfeld
Kirchturm in Scheinfeld
Kirchturm in Scheinfeld
Kirche in Schnodsenbach
Kirche in Schnodsenbach
Previous Next
Kirche in Scheinfeld Kirchturm in Scheinfeld Kirche in Schnodsenbach